Sind Motorradfahrer sentimental?

Um es vorneweg zu nehmen: auf diese Frage wirst Du keine Antwort finden. Du wirst sie Dir selbst geben müssen. Trotzdem: ich versuche mal ein paar Gedanken “z’büschele” (schweizerischer Ausdruck für “sortieren”). Du wirst im Bericht mehrere Überschriften finden, welche vermeintlich nichts zu tun haben miteinander.

Tochter von «Schacher Seppli» stirbt bei Töffunfall in Sardinien

Heute Morgen erreicht mich erst mal die Botschaft, dass eine bekannte Jodlerin, welche ich aus meiner Zeit als Jodler- und Volksmusikant kannte, zusammen mit Ihrem Ehemann bei einem Motorradunfall auf der bei Motorradfahrern beliebten Insel Sardinien ums Leben gekommen ist.

Auf Facebook habe ich dazu einen separaten Post platziert, entbiete aber auch hier der Trauerfamilie von Peter und Annemarie Berchtold-Rymann mein aufrichtigstes Beileid.

Nachdem der erste Schock überwunden war und ich mich entschieden habe, heute mal nicht auf’s Motorrad zu steigen (ausser vielleicht später für die dringend notwendige Wäsche), habe ich meine Mails gecheckt. Dabei bin ich auf eine Sendung unseres Telebärn gestossen. Titel:

Es ist nie zu spät: 71-jähriger fährt mit dem Motorrad um die Welt

Markus Itten / Quelle: Telebärn

Markus Itten / Quelle: Telebärn

Der Seeländer Markus Itten beschreibt darin, welche Erfahrungen er während seiner vierjährigen Reise rund um den Globus machen durfte. Ich bin heute definitiv sentimental gestimmt. Denn vor ein paar wenigen Stunden habe ich in meinem oben erwähnten Post dazu aufgefordert, seine Passion zu leben. Und jetzt beschreibt Markus hier in berührender Art und Weise, dass das Leben mit 65 nicht aufhört, man einfach ein wenig Mut brauche und vor allem einfach gehen müsse, um die schönsten Erlebnisse – die Begegnung mit den Menschen – erfahren zu dürfen.  Dieser Link führt zur Sendung.

Ich kenne Markus Itten nicht persönlich, hoffe aber sehr, dass ich das ihn irgendwann mal “on the road” antreffen werde, denn genau diese Faszination des Reisens per Motorrad, die Begegnungen mit den Menschen, ist es, die auch mich antreibt diese Passion weiter zu fröhnen.

Ferien-Fahrverbot: Tirol sperrt Landstraßen für den Reiseverkehr

Dieser Post hat nun gar nichts mit Sentimentalität zu tun. Am Besten bemerkt man das an den Kommentaren in den verschiedenen Motorrad-Facebook-Gruppen, wo ich das gepostet habe.

Einige wenige, selbst aktive Motorradfahrer haben Verständnis für das Verbot, wiederum andere rufen gleich zum Boykott Tirol’s oder gar Österreich’s auf.

Wie wäre es, wenn man die Thematik differenziert betrachten würde? Man kann ja vielleicht auf der einen Seite die Anwohner verstehen (versuchen) und auf der anderen Seite dennoch nicht einverstanden sein, dass gleich alle Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen werden. Das hat nichts mit Sentimentalität zu tun, aber Empathie wäre ja auch schon eine ganz nette Eigenschaft. 😉

Campingferien mit meinem Sohn

Campingferien mit meinem Sohn

Als Motorradfahrer suchen wir ja die Pässe. Als Wohnwagen- und/oder Wohnmobilfahrer kann ich den Pässen ja häufig auch fern bleiben und diese dann ohne die Ungetümer auf vier Rädern besuchen. Ok, mit dem Wohnmobil ist das etwas mühsam, aber mit dem Wohnwagen klappt das wunderbar. Zusammen mit meinem Sohn habe ich beides ausprobiert. Mit dem Wohnmobil wird man nun mal zum Hindernis, wenn man auf jeden Pass hochkraxeln will. Und wenn man’s dennoch macht (wir taten’s infolge der Hitze auch), kann man ja auch mal den Blinker setzen und Platz machen.  Nicht wenige Biker haben sich freundlich dafür bedankt. 😃

Mit mehr als 40 Indian-Motorcycle nach Budweis/CZ

Vergangene Woche durfte ich die Facebook-Gruppe “Indian Motorcycle Riders Switzerland” bestehend aus einigen IMRG’s (Indian Motorcycle Riders Group) und Einzelfahrern nach Budweis/CZ ans 2. europäische Indian-Motorcycle-Riders-Fest führen. Mehr 40 Bikes mit mehr als 50 Indian-Motorrad-Fans aus der italienischen, der französischen und der Deutschschweiz haben sich so zuammengefunden. Viele Freundschaften durfte ich so pflegen oder gar neu erschaffen.

Die Indian Motorcycle Riders Switzerland 🇨🇭 vor dem Hotel Schloss Leitheim

Die Indian Motorcycle Riders Switzerland 🇨🇭 vor dem Hotel Schloss Leitheim

Als wir dann fast komplett in Budweis einfuhren und ich die Ehre hatte, all diese eingefleischten und begeisterten Biker anzuführen, hat es mich sentimental – wenn für die meisten wohl auch unbemerkt – sehr berührt. Den Rückspiegel voller grosser und wunderschöner Motorräder, perfekt in Zweierkolonne eingereiht. Versuche es Dir mal vorzustellen, denn beschreiben kann ich das Gefühl nicht. Es war – wie man so schön sagt – unbeschreiblich schön und berührend!

An dieser Stelle ein kurzes Video, das das Festgeländer am frühen Morgen zeigt, als wohl die meisten, noch müde vom Vortag, im Bett lagen.

Ein grosses Glücksgefühl durfte ich dann nochmals erleben, als ich per Whatsapp-Nachrichten erfahren durfte, dass alle Indian-MotorradfahrerInnen heil und voller positiver Eindrücke wieder Zuhause eingetroffen sind.

Ich werde meine Passion weiterleben!

Curves, Kurven, Splügenpass

Curves, Kurven, Splügenpass

Zwei liebe Menschen sterben beim Ausüben ihres Hobbies, ein Rentner verwirklicht seinen Traum und fährt auf abenteurliche Weise rund um die Welt und 43 Indian-Motorräder besuchen zusammen ein Indian-Motorrad-Treffen. Alle diese Ereignisse haben sentimentale Seiten in mir aufgezeigt und berührt.

Aber genau das ist es auch, was Motorradfahren für mich ausmacht. Es ist wie im richtigen Leben auch. Man verliert liebgewonnene Menschen auf tragische Weise, man gewinnt aber auch neue hinzu. Einem anderen Menschen Freude bereiten ist etwas wunderschönes. Und wenn ich das in Zukunft noch des öfteren in Form von geführten oder selbstgeführten oder massgeschneiderten Motorradreisen tun darf, dann berührt auch diese eine sentimentale Seite in mir.

Swizzlybiker meint: "Der Humor darf trotz allem nicht fehlen!".

Swizzlybiker meint: “Der Humor darf trotz allem nicht fehlen!”.

Wenn Du bis hierhin gelesen hast, hoffe ich, dass Du meinen Antrieb meine Passion zu leben verstehen kannst, vielleicht diesen Blogbeitrag sogar bejahen kannst und – das wäre das Tüpfelchen auf dem i – mich für Deine nächste Motorradreise zu Rate ziehst. Ich freue mich, wenn ich auch Deine sentimentale Seite mit einer unvergesslichen Reise berühren kann.

Swizzlybiker meint: "bildhaft gesprochen, helfe ich auch Dir auf Dein Motorrad 😉".

Swizzlybiker meint: “bildhaft gesprochen, helfe ich auch Dir auf Dein Motorrad 😉”.

Motorradfahren ist ein Stück Freiheit, wie u.a. hier beschrieben.

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen friedliches und freudvolles Wochenende.

Herzlichst Dein

Swizzlybiker

Swizzlybiker an einem seiner „geheimen“ Orte

Swizzlybiker an einem seiner „geheimen“ Orte

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.