Der Klausenpass ist ab Mittwochmorgen offen

Laut einer Medienmitteilung der Baudirektion Uri ist der Klausenpass am Mittwoch, 5. Juni, ab 8 Uhr befahrbar. Auch eine Teilöffnung des Sustenpasses ist am selben Tag geplant.

(pd/pz) Ab Mittwoch, 5. Juni, gilt ab 8 Uhr wieder freie Fahrt über den den Klausenpass. Der Klausen ist damit nach dem Oberalppass (2044 Meter über Meer) die zweite Urner Passstrasse, die durchgehend befahren werden kann.

img_6173

Die Teilöffnung am Sustenpass (2224 m ü. M.) bis Sustenbrüggli ist ebenfalls für Mittwoch, 5. Juni, 8 Uhr, geplant. Die Freigabe verzögert sich dagegen weiter. Neubeurteilungen werden laut Baudirektion laufend durchgeführt. Die Furkapassstrasse bleibt bis Tiefenbach befahrbar. Ganz geöffnet werden dürfte die Furka (2431 m ü. M.) voraussichtlich am 14. Juni 2019.

img_6242

Gemäss der Urner Baudirektion bleibt der Gotthardpass (2108 m ü. M.) wegen Lawinengefahr geschlossen. Die Zufahrten von der Urner Seite bis zum Gotthardmätteli und vom Süden her zu den Gastrobetrieben auf der Passhöhe sind möglich und sicher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .