Oberalppass ab sofort offen

Baudirektion räumt Pass frei und hebt die Wintersperre am Oberalppass auf

Heute Mittwoch, 1. Mai 2019, wird der Oberalppass ab 08.00 Uhr für den Verkehr freigegeben. Die Mitarbeiter des Betriebs Kantonsstrassen haben in den vergangenen Wochen intensiv an der Öffnung des 2044 Meter hohen Passes zwischen Uri und Graubünden gearbeitet. «Die Arbeiten im steilen Gelände sind sehr aufwändig und erfordern den vollen Einsatz unserer Mitarbeiter», sagt Baudirektor Roger Nager. Mehrere Hundert Tonnen Schnee wurden weggefräst. Der Oberalppass ist jeweils der erste Alpenübergang in Uri, der für den Verkehr wieder freigegeben werden kann.

Swizzlybiker's Indian Roadmaster auf dem Oberalp-Pass mit dem berühmten Leuchtturm

Swizzlybiker’s Indian Roadmaster auf dem Oberalp-Pass mit dem berühmten Leuchtturm

 

Im Vorjahr wurde der Pass etwa um die gleiche Zeit, am 27. April 2018, geöffnet.

An den übrigen Urner Pässen dauern die Räumungsarbeiten noch an. Am Klausenpass (1948 m ü. M.) wird die Öffnung auf 17. Mai 2019 angestrebt. Am Furkapass (2431 m ü. M.) ist eine Teilöffnung bis Tiefenbach ebenfalls auf 24. Mai 2019 vorgesehen. Ganz offen dürfte der Furkapass nicht vor 7. Juni 2019 sein. Am Sustenpass (2224 m ü. M.) – dort stehen die mächtigsten Schneewände – dauert die Wintersperre voraussichtlich bis Mitte Juni, wobei die Öffnung des Teilstücks bis Sustenbrüggli auf 24. Mai 2019 vorgesehen ist.

Swizzlybiker mit seiner BMW R 1200 GS vor Schneewand auf dem Grimselpass

Swizzlybiker mit seiner BMW R 1200 GS vor Schneewand auf dem Grimselpass

Die Räumungsarbeiten am Gotthardpass (2108 m ü. M.) sind ebenfalls bereits im Gange und stehen unter der Leitung des Amts für Betrieb Nationalstrassen. Der Gotthardpass wird – sofern die Witterungsbedingungen ideal sind – frühestens am 17. Mai 2019 befahrbar sein.

BMW R 1200 GS auf dem Furkapass

Bald sind die Pässe wieder alle offen! BMW R 1200 GS auf dem Furkapass

Achtung: Alle Termine sind ohne Gewähr. Die Öffnungstermine können sich abhängig von der Witterung im Gebirge um bis zu zwei Wochen verschieben. Auch ist es möglich, dass bei starkem Schneefall der Oberalppass wieder vorübergehend geschlossen werden muss. Die Baudirektion empfiehlt, vor jeder Passfahrt den Strassenzustand abzuklären. Aktuelle Infos sind erhältlich unter www.ur.ch/strasseninfos.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.