Motorrad-Ass Jonas Folger: Keine MotoGP-Rennen 2018!oo

Hiobsbotschaft für das Tech3-Yamaha-Team eine Woche vor den ersten Saisontestfahrten in Sepang: Jonas Folger teilt seinem Team mit, dass er 2018 keine MotoGP-Rennen bestreiten wird.

Schon seit seiner Kindheit klagte der 24-jährige Deutsche immer wieder über gesundheitliche Probleme, dessen Ursachen aber nie genau definiert werden konnten. Erst im letzten Herbst stellten die Ärzte die sehr seltene Krankheit Gilbert-Syndrom fest. „Es ist mir nicht gelungen, jene Fortschritte zu machen, auf die ich gehofft habe“, erklärte der fünffache GP-Sieger, der mit Rang 2 im Grand Prix von Deutschland 2017 sein Bestresultat in der Königsklasse erzielte.

Tech3-Yamaha-Teamchef Hervé Poncharal wurde vom Forfait von Folger völlig überrascht: „Sein Entscheid ist für uns schwer zu verdauen.“ Wer Folger ersetzen und damit Teamkollege des Franzosen Johann Zarco wird, hat das Team noch nicht entschieden.

2018 fährt auch der Schweizer Tom Lüthi erstmals in der Königsklasse im Honda-Team von Marc-VDS. (sda/dpa)

Jonas Folger

Jonas Folger hatte bereits die letzten Rennen der MotoGP-Saison 2017 auslassen müssen, um sich der Genesung und seiner Gesundheit zu widmen. Nun, eine Woche vor dem ersten Test des Jahres 2018, hat sich Folger dazu entschieden, dieses Jahr nicht an den Start zu gehen und weiter daran zu arbeiten, seine gesundheitlichen Probleme in den Griff zu bekommen.

„Ich bin unglaublich traurig, aber ich werde 2018 keine MotoGP fahren“, so Folger. „Ich konnte nicht die gewünschten Fortschritte machen und momentan fühle ich mich einfach nicht in der Lage, auf einem MotoGP-Motorrad 100 Prozent zu geben.“

„Ich danke allen, die mir in den letzten Jahren geholfen haben, besonders dem Monster Yamaha Tech 3 Team, dem Yamaha-Werk in Japan, Monster Energy, HJC, IXON, Forma Boots und Rudy Project. Ich hoffe, dass ich eines Tages zurückkehren kann.“

Teambesitzer Herve Poncharal fiel dabei aus allen Wolken: „Am Dienstagabend hat mich Bob Moore angerufen, der Manager von Jonas. Ich traute meine Ohren nicht, aber Jonas hat entschieden die MotoGP Saison 2018 nicht zu fahren, da er sich mental und körperlich nicht 100 prozentig fit fühlt.“

Poncharal unterstrich, dass es für ihn „schwer zu begreifen“ sei, dass Folger nicht im Team Tech 3 an den Start gehen werde. „Besonders, weil ich an ihn geglaubt habe und ich war mir sicher, dass wir mit ihm die Spitze dieses Sportes erreichen können“, so der Franzose, der die Entscheidung Folgers aber vollständig respektiert. „Auch, wenn das schwer zu schlucken ist.“

„Ich muss mich jetzt auf die Suche nach Ersatz machen, was momentan sehr schwer ist, denn alle schnellen Fahrer stehen schon unter Vertrag. Aber wie immer im Rennsport müssen wir uns da etwas einfallen lassen und hoffentlich können wir da jemanden sehr glücklich machen. Wir halten euch alle auf dem Laufenden.“ (ch.motorsport.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s