12 Fragen an Dani Häusler

Eigentlich war hier eine ganz kleine Einleitung geplant, welche mit folgendem Satz hätte beginnen sollen: In der Schweizer Volkmusikszene hat sich Daniel Häusler, genannt Dani Häusler, einen Namen geschaffen, der nicht mehr wegzudenken ist. Ihn vorzustellen, ist für Volksmusikfreunde schlicht überflüssig.

Beim näheren Recherchieren, musste ich feststellen, dass ich mir da einen ganz grossen musikalischen Brocken ausgesucht habe. Normalerweise erarbeitet man sich Kenntnisse
und Fähigkeiten und irgendwann mal kommt man zu seinem Meisterstück.

Bei mir scheint es grade umgekehrt zu sein: Ich beginne mit meinem Meisterstück. Ob das gut kommt? 😉

Naja, morgens um 6 sind meine Gedanken klar, mein Enthusiasmus gross und ich freue mich auf den kommenden Tag, also frohen Mutes mal ran an die Aufgabe und nicht verrückt machen lassen! 😉

Nun zum Thema. Gebt mal in Google „Dani Häusler“ ein. Wow! Was da alles zu lesen ist! Soll ich das jetzt alles zusammenfassen? Quasi eine Zusammenfassung von mehreren Zusammenfassungen schreiben? Auf die Gefahr hin, dass ich eh das Falsche und Irrelevante schreiben würde, lasse ich das bleiben und werde Dani mit meinen eigenen Worten beschreiben.

IMG_6703

Dani Häusler konzentriert

Ländler-Know-how für Biker

Für diejenigen, welche sich mit der volkstümlichen Musik nicht auskennen, will ich versuchen, die Ländlerszene ein wenig mit meinen Worten zu umschreiben. Zuerst ist aus meiner Sicht wichtig zu wissen, dass es verschiedene Musikrichtungen innerhalb der Ländlerszene gibt. Genau wie bei uns Bikern gibt es auch hier Puristen, welche keine andere Richtung akzeptieren.

Besonders die Besten und Erfolgreichsten unter den Musikanten sind mehr als nur tolerant. Die meisten packt irgendwann während ihrer musikalischen Karriere mal der „Gwunder“ (Neugierde), und sie wollen sich selbst mal auf den fremden Göppel setzen bzw. diese fremde Stilrichtung mal ausprobieren. Da gab es schon sehr viele hervorragende neue Schöpfungen draus.

Diejenigen, welche einen Auszug der verschiedenen Kapellbesetzungen in Ton und Bild ansehen möchten, verweise ich auf Nicolas Senns „Interkantonales Musik-Karussell“, anlässlich der TV-Sendung Viva-Volksmusik. Hier wird auf witzige Art eine Stafette durch die Schweizer Volksmusik-Stilrichtungen aufgeführt.

Dani Häusler ist klassisch ausgebildeter Klarinettist. Er beherrscht seine Instrumente wie kaum ein zweiter.

 

Mit elf Jahren begann Dani Häusler mit dem Klarinettenspiel. Kurz später trat er erstmals mit den heute noch aktiven «Gupfbuebä» auf. Der Erfolg kam liess nicht lange auf sich warten, er schloss das klassische Studium mit Bestnote (Konzertreifediplom mit Auszeichnung) ab, und setzte mit den Formationen Pareglish, und später mit den «Hujässler», neue Massstäbe für sogenannte modernere Volksmusik.

IMG_4389

Die Gupfbuebe als Buebe

Auch die «Hanneli-Musig» sowie die «SRF-Huusmusig», bekannt aus der Sendung «SRF bi de Lüt live», gehören zu seinen Erfolgsprojekten. Heute ist Dani Häusler Berufsmusiker und Dozent an der Musikhochschule Luzern, zudem als Experte und Moderator bei der SRF Musikwelle, wo er unter anderem jeweils Mittwochs die Musik der Sammlung Fritz Dür vorstellt. Er macht das in einer Art, die auch jeder Nichtmusikant versteht. Hört doch mal rein! Er weiss jeweils wirklich interessantes, unterhaltsames und manchmal auch überraschendes aus dem Fundus Fritz Dürs zu erzählen.

Kennengelernt habe ich Dani Häusler auf etwas spezielle Art. Ich weilte in den späten 90er Jahren während einer beruflichen Weiterbildung in Unterägeri in einem Hotel und besuchte Abends die damals weitherum bekannte „Wyler-Bar“.

Wie damals üblich warf ich eine Münze in die Musikbox und wählte ein paar volkstümliche Titel. Später kommt so ein langhaariger, vom Typ eher dem mir damals suspekten Rockergenre zuzuordnen, zur Musikbox und drückt, oh welch’ Überraschung, ebenfalls volkstümliche Titel. Ein freches Grinsen in meine Richtung, eine verbale Äusserung, die ich aufgrund des Bargeräuschpegels nicht verstand, veranlasste mich, das Gespräch mit diesem Typen zu suchen. Meine Frage an ihn: „verstehst Du denn überhaupt etwas von volkstümlicher Musik?“. Er schmunzelte und meinte: „Es gaht!“. 😉

Nach einem langen, interessanten, von Hopfen- und Malz begleiteten Gespräch liessen wir beide die Katze aus dem Sack und gaben uns zu erkennen. Eine lustige Situation. Wir konnten uns beide einen Lacher nicht verkneifen! 😉

IMG_4402

Stubete anlässlich Ländlermusikkurs im Schützen Lauterbrunnen

Der Name „Dani Häusler“ war mir natürlich bereits ein Begriff, aber ich hatte kein Gesicht zu diesem Namen präsent. Zudem spielte er einen damals für mich unattraktiven Musikstil (was ich heute aber total anders sehe). Aufmerksam wurde ich auf ihn jedoch durch die TV-Sendung, in welcher von Carlo Brunner die musikalischen drei Musketiere vorgestellt wurden. Da waren dabei Philipp Mettler, Röbi Odermatt und eben dieser Dani Häusler. Es existiert übrigens ein Tonträger der drei unter diesem Namen. Bei Interesse einfach googeln! Absolut hörenswert!

Dani Häusler kannte weniger meinen Namen, dafür aber „mein“ Oergelitrio mit dem Namen 007. Durch verschiedene Medienauftritte sind wir auch ihm nicht entgangen. Er war etwa im gleichen Masse von unserer Musik begeistert wie ich von seiner. Es begegneten sich also zwei sture Puristen! 😉

Wir sind heute gute Freunde und haben öfter privat miteinander Kontakt. Zusammen mit seiner Familie durfte ich so manchen schönen Event erleben und ich durfte sie auch mehrmals in meinem damaligen Hotel-Restaurant Schützen in Lauterbrunnen als Gäste beherbergen und/oder bewirten. Selbstverständlich hat Dani mehrmals in meine Lokal aufgespielt. Sei dies mit den Gupfbuebe oder mit Hujässlern.

IMG_4380

Stubete anlässlich Ländlermusikkurs im Schützen Lauterbrunnen

Anlässlich einer legendären „Nachtschicht im Schützen“, an welcher u.a. Carlo Brunner, Philipp Mettler und Dani Häusler anwesend waren, aber auch anlässlich einiger legendären Stubeten und Medienauftritten (u.a. mit Hans Muff sel., Markus Beeler, Carlo Brunner, Philipp Mettler u.v.a.m.),

Häusler, Beeler, Muff

Dani Häusler, Markus Beeler, Masi Kaufmann, Hans Muff, Simon Haller, Hansueli Ammann (v.l.n.r.)

IMG_4568.JPG

Philipp Mettler, Andreas von Allmen, Carlo Brunner, Ernst Brunner, Kurt Matter, Dani Häusler (v.l.n.r.), verdeckt Hans Peter Reichmuth, im Schützen Lauterbrunnen

 

hat mir Dani Häusler eine Komposition mit dem Namen „Nachtschicht bim Schütze-Res“gewidmet. Für mich ein echter Ohrwurm und eine grosse Ehre. Dass das Stück dann noch im Rahmen der einmaligen Konzertreihe „Innerschwiizer Ländler-Stärnstund“ live am TV gespielt wurde, erfreute mich ausserordentlich. Ich kann das Gefühl dieser Ehrerbietung gar nicht Worte erfassen!

Am 3. April 2016 feierten die Gupfbuebe ihr 30-jähriges Jubiläum.

haeusler_0218_tq65uk37

Gupfbuebe mit Dani Häusler, Ueli Stump, Dominik Lendi, Jörg Wiget (v.l.n.r.)

Diesen Anlass wollte ich mir nicht entgehen lassen, und ich nutzte die Gelegenheit, Dani im Rahmen meiner Blogserie „Musikanten on the Road“ zu einem Interview zu bewegen. Aus tontechnischen Gründen haben wir das Interview zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt.

IMG_6746

Dani Häusler, Indian Roadmster, Parklatz Landgasthof Grossteil, Giswil/OW.

Im Anschluss an das ursprüngliche Interview haben wir uns auf dem Parkplatz des Landgasthofs Grossteil, Giswil begeben, und Dani durfte meine Indian Roadmaster begutachten.

Nachfolgend dem Video einige Müsterli von Dani Häusler auf meiner Indian Roadmaster. Ich würde mich übrigens freuen, wenn ich Dani die schönsten Motorradtouren der Schweiz, entlang der Grand Tour of Switzerland zeigen dürfte. Real wird das kaum geschehen, aber mittels Blog kann er von mir geführte Motorradtouren mitverfolgen.

IMG_4412

IMG_6741

Angelika & Christian Halter, Andreas von Allmen (SwizzlyBiker), Dani Häusler

 

Links:

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s